CE - Mindestalter 21 Jahre (18 J. bei Grundqualifikation § 4 I Nr 1 BKrFQG oder Berufsausbildung)

Mit der Fahrerlaubnis der Klasse CE darf man die Kombination aus Kraftfahrzeugen der Klasse C und Anhängern mit mehr als 750 kg zulässiger Gesamtmasse fahren.

Bei Einsatz in der gewerblichen Güterbeförderung unter 21 Jahren nur bis 7,5 t zulässige Gesamtmasse einschließlich eines Anhängers zulässig.

  • Die Klasse CE setzt die Führerscheinklasse C voraus.

  • Die Klasse CE beinhaltet die Führerscheinklasse C1E, BE, T

Die Fahrerlaubnis ist auf 5 Jahre befristet.

Theoretischer Teil

Grundstoff: mindestens 6 Doppelstunden

Zusatzstoff: 4 Doppelstunden

Praktischer Teil

gesetzliche Mindestpflichtstunden bei Vorbesitz der Klasse C (10 Stunden) davon:

  • 5 Fahrstunden Überland

  • 2 Fahrstunden Autobahn

  • 3 Fahrstunden Nachtfahrt

gesetzliche Mindestpflichtstunden, wenn C und CE in einem gemeinsamen Ausbildungsgang absolviert wird (14 Stunden) davon:

  • 8 Fahrstunden Überland (davon 3 Fahrstunden Solofahrzeug, 5 Fahrstunden Zug)

  • 3 Fahrstunden Autobahn (davon 1 Fahrstunde Solofahrzeug, 2 Fahrstunden Zug)

  • 3 Fahrstunden Nachtfahrt (davon 0 Fahrstunden Solofahrzeug, 3 Fahrstunden Zug)


Die tatsächliche Zahl der Fahrstunden ist von den persönlichen Fähigkeiten des Fahrschülers und dem Lernfortschritt abhängig.

Prüfung

Theorieprüfung (30 Fragen) davon:

10 Fragen Grundwissen

20 Fragen Klassenspezifisch

Zulässige Fehlerpunkte 10. Es sei denn, 2 Fragen mit Wertigkeit 5 wurden falsch beantwortet.


Praktische Prüfung

(dauert mindestens 75 Minuten, davon 45 Minuten reine Fahrzeit)

  • Verbinden oder Trennen

  • Grundfahraufgaben (2 Stück)

  • Fahren innerhalb geschlossener Ortschaften

  • Fahren außerhalb geschlossener Ortschaften (auch Autobahn und Kraftfahrstraße)

Anmeldung

Zur Anmeldung werden folgende Unterlagen benötigt:

  • biometrisches Passfoto

  • Augenärztliches Zeugnis/Gutachten

  • Ärztliches Zeugnis

  • Erste Hilfe Kurs

Befristung der Fahrerlaubnis

  • Die Fahrerlaubnis wird auf 5 Jahre befristet.

Befristung des Führerscheindokuments

  • Ab dem 19.01.2013 ausgestellte Führerscheindokumente werden auf 15 Jahre befristet.
  • Zur Verlängerung wird nur ein biometrisches Passbild benötigt.